Vampyr-Begrüßung

Also gut… greifen wir das Tabu-Thema mal auf… den Vampyrismus. Schließlich gibt dieses Blog ja einige Hinweise auf meine Lebensumstände.

In meinem Freundeskreis werde ich in letzter Zeit öfter mal gefragt, warum ich nicht „wie üblich“ die Hand reiche sondern stattdessen das Handgelenk umfasse. Also wird es mal Zeit für eine Erklärung.

Ich bevorzuge diese Begrüßung, da sie eine große Nähe und Vertrauen ausdrückt. Denn wenn man das Handgelenk seines Gegenüber umfasst, kann man für einen kurzen Momente seinen Puls spüren und damit seine Lebenskraft. Für uns Vampyre ist das ein tiefer Ausdruck von Nähe, den wir sonst nur anderen Vampyren zuteil werden lassen, da sie diese Begrüßung kennen. Doch mir ist es wichtig diese Nähe auch meinen Freuden zu geben.

Leider gibt es nur eine Freundin, meine Spenderin, die mich auch auf die „Vampyr-Art“ umarmt, indem sie unsere Herz-Seiten, also die linken Seiten unserer Körper aneinander drückt, wenn wir uns umarmen. Dabei wird das Herz der Umarmenden aufeinander gelegt, wodurch sich symbolisch der Herzschlag der Beiden vereint.

Ich hoffe, dass damit das Mysterium um meinen etwas „ungewöhnlichen Handschlag“ ausreichend geklärt ist. Für Fragen bin ich natürlich offen. Wie immer, wenn es um dieses doch etwas sehr eigene Thema geht.