Beziehungen…

Es ist schon irgendwie seltsam mit diesen Beziehungen. Oft genug in meinem Leben habe ich auf die Beziehungen anderer geschaut und mir gedacht: „Das kann doch nur schief gehen.“ Oder ich habe mich gefragt: „Warum bleiben die beiden eigentlich noch zusammen?“ Dummerweise versäumt man bei solchen Gedanken auch mal seine eigene Beziehung zu reflektieren. Und wenn es dann doch endlich zu Ende geht, stellt man fest, dass man das Ende der Beziehung eigentlich schon lange hätte voraussehen können, wenn man sie nur halbwegs objektiv betrachtet hätte oder mal über seinen eigenen Schatten, raus aus der Komfort-Zone, gesprungen wäre.

Dennoch muss ich rückblickend auch feststellen, dass jede meiner bisherigen Beziehungen mich immer etwas gelehrt hat, selbst wenn das Ende immer auf seine Art schmerzhaft war. Und auch wenn ich mir zumeist, wenn Schluss war, oft selbst die Schuld am Ende der Beziehung gegeben habe, muss ich mittlerweile feststellen, dass immer beide Seiten ihren Teil zum Ende beitrugen.

Und das ist wohl eine der wichtigsten Erkenntnisse: Beim Ende einer Beziehung ist nur äußerst selten nur eine Person der Verursacher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.