Aufgaben…

Manche der Aufgaben, mit denen ich bei meinem Job konfrontiert bin, ziehen sich aufgrund unerwarteter Ereignisse, Warten auf Zuarbeit von Kollegen oder Fehler in Programmcode in die Länge. Ich hasse solche Situationen. Sie kosten mich Energie. Oft sogar so viel, dass ich mich abends dann richtig ausgelaugt fühle.

Doch wenn solche Aufgaben endlich erledigt sind, ist das Gefühl, das sich dann einstellt umso schöner. Es ist wie eine große Last, die von mir abfällt.

Kennt ihr solche Situationen auch? Wie geht ihr damit um?

Bild: (c) icetray www.fotosearch.de Stock Photography